Apple enthüllt MacBook Air Lineup

Wenig überraschend enthüllte der US-Konzern Apple zur gestrigen WWDC auch das neue MacBook Air Lineup. Die leichten Notebooks werden mit Intels aktuellem Haswell Ultra-Low-Chip ausgestattet sein, zudem werden sie eine Akkulaufzeit in Höhe von bis zu 12 Stunden haben.

Das 11-Zoll-Modell wird es wie bereits in der Vergangenheit mit 128 GB und 256 GB geben. Für die erster Version werden 999 US-Dollar fällig, Variante zwei schlägt mit 1199 US-Dollar zu Buche. Der Akku der 11-Zoll-Variante hält übrigens keine 12 Stunden durch, sondern nur 9. Auch das 13-Zoll-Modell wird es in zwei Versionen geben, dabei kostet das Notebook mit 128 GB Speicher 1099 US-Dollar, 1299 US-Dollar werden für die 256 GB Variante fällig. Die neuen Laptops werden ab sofort zum Verkauf angeboten.

Schneller Flash-Speicher an Bord

MacBook Air WWDC 2013

MacBook Air WWDC 2013

Die MacBook Air-Ausführungen stellte übrigens Apples Marketing-Chef Phil Schiller vor und bestätigte die Akkulaufzeit. Diese soll seiner Meinung nach vollkommen ausreichend sein, um einen ganzen Tag über die Runden zu kommen. Die Notebooks unterstützten das ultra-schnelle WiFi, zudem wurde ein Flash-Speicher verbaut, der bis zu 45 Prozent schneller als bei den derzeitigen Referenzmodellen sein soll.

Auch iOS 7 erblickte das Licht der Welt

Neben dem Lineup stellte Apple auch das neue OS X und das neue iOS 7 vor. Vor allem auf letzteres wurde mit Spannung gewartet. Optisch hat sich eine Menge geändert, auch die Features wurden erweitertet. So bekam auch Siri ein paar neue Funktionen, zudem wurde die Kamera App verbessert. Zu guter Letzt stellte Apple auch noch den neuen Service iTunes Radio vor, den es zunächst aber nur in den USA geben wird.