Apple präsentiert iOS 7 der Öffentlichkeit

Auf der WWDC 2013 (World Wide Developer Conference) stellte Apple sein neustes iOS vor. Einige der zuletzt aufgetauchten Spekulationen rund um iOS 7 stimmten wirklich, einige wurden nicht bestätigt. Wir haben die Neurungen des neuen Betriebssystems einmal zusammengefasst.

Am Design hat sich nicht viel verändert. Allerdings wurde der Homescreen umgestaltet, hier gibt es jetzt einen 3D-Effekt, zudem findet man neue Icons und das Slide to Unlock geht jetzt von unten nach oben. Weitere kleinere Änderungen gibt es natürlich auch. Wirklich spannend ist aber das Thema Multitasking. Aufgrund der bspw. Gesten und Vorschaufunktionen ist das neue OS wesentlich produktiver. Außerdem lässt sich im Control Center viel mehr einstellen, als das bislang der Fall war. So kann bspw. Bluetooth, Flugmodus, Helligkeitsregler oder die Rotationssperre angewählt werden.

iPhone5 - iOS7

iPhone5 – iOS7

Auch Safari bekommt eine Runderneuerung

Der Apple Browser Safari verfügt nun über einen Fullscreen-Mode, der leicht verändert wurde, und eine Menge neuer Gesten. Außerdem wurde die Tabansicht verändert. Was uns ganz besonders freut, ist, dass die Anzahl der offenen Webseiten nicht mehr begrenzt wird. Auch in Sachen AirDrop ist vieles neu, so lassen sich künftig Fotos mit einem Wisch auf das Phone eines anderen Nutzers schieben. Allerdings müssen beide iOS-Geräte dabei im gleichen WLAN Netzwerk sein. Die Sprachsteuerung Siri erhält mit iOS 7 ein neues Design, zudem eine neue Stimme. Via FaceTime soll es künftig dank iOS 7 möglich sein, nur über Ton zu kommunizieren – allerdings ausschließlich über WiFi.

Wann ist das neue iOS verfügbar?

Zu diesem Punkt machte Apple keine Angaben. Allerdings scheint klar, dass das neue Betriebssystem erst mit dem neuen iPhone auf den Markt kommen wird. Das wird aller Voraussicht nach noch bis in den Herbst dauern.

iOS 7 Homescreen Icons

iOS 7 Homescreen Icons

Apple präsentiert iOS 7 der Öffentlichkeit, 3.0 out of 5 based on 3 ratings