Apple stellt wegen iWatch neue Entwickler an

Apple plant aktuellen Medienberichten zufolge schon eine geraume Zeit eine Smartwatch, die wohl auf den Namen iWatch hören wird. Allerdings scheint nicht ganz klar, wann uns das neue iHighlight erreichen wird. Einem aktuellen Medienbericht zufolge soll sich Apple ein bisschen verhoben haben, was die iWatch betrifft. Offenbar ist man derzeit nicht in der Lage, das Projekt ohne Hilfe zu stemmen.

Das berichtet die „Financial Times“ in ihrer Montagsausgabe. Das in der Regel seriöse und gut informierte Blatt beruft sich auf mit den Vorgängen vertraute Personen, die erfahren haben wollen, dass die Entwicklung einer Computer-Armbanduhr Apples Kapazitäten überfordern soll. Demnach haben die eigenen Entwickler bei dem Projekt einige „schwerwiegende Probleme, die sie bisher nicht lösen konnten“. Daher suche Cupertino seit einigen Wochen „aggressiv“ neue Entwickler.

Gerüchte sind nicht neu

Die Infos rund um die iWatch sind nicht neu, denn bereits vor ein paar Wochen war zu lesen, dass mehr als hundert Ingenieure an der iWatch arbeiten sollen. FT berichtet aber nun, dass zusätzliche Spezialisten von außen helfen sollen, um die ungelösten Probleme zu beseitigen. Auch der Zukauf kleinerer Firmen könne nicht mehr ausgeschlossen werden, um die Arbeit der Entwickler zu unterstützen.

Apple stellt wegen iWatch neue Entwickler an, 4.0 out of 5 based on 2 ratings