Apple verlängert Produkt-Garantie auf zwei Jahre

Endlich!

Apple hat nach langem Warten die Produkt Garantie in Deutschland, Frankreich und Belgien ,von 12 auf 24 Monate erhöht. Damit reagiert Apple nicht nur auf die meisten Wünsche der Kunden, sondern auch auf die Negativ Schlagzeilen, die zuletzt  im Jahr 2011 in Italien entstanden.

Apple Geräte wurden Standardmäßig mit einem Jahr Produkt-Garantie ausgestattet, jedoch kann/konnte man für einen Aufpreis von 69,00 € ein weiteres Jahr Garantie sich dazu kaufen. Laut dem Europäischen Recht verstößt Apple damit gegen ein Gesetz, in dem geschrieben steht, dass neu gekaufte Elektronik Artikel ohnehin 24 Monate beinhalten müssen, ohne einen  Aufpreis zahlen zu müssen.

 

Als Strafe musste Apple 900.000 Euro zahlen, dabei gingen Apple in Berufung, verlor jedoch, da 11 Mitgliedsstaaten der EU Beschwerden über die Produkt-Garantie vorlegten

Auch wenn Apple nun sich an das Gesetz hält, schnürt Apple es so eng wie möglich.

Hier zeigen wir euch die Tabelle der Apple Produkte im Verbraucherschutzgesetz.

Überblick zu Verbraucherschutzgesetzen in der EU, zur einjährigen Apple Herstellergarantie und zum AppleCare Protection Plan

EU-Verbraucherschutzgesetze Einjährige Apple Herstellergarantie AppleCare Protection Plan
Anspruchszeitraum 2 Jahre (mindestens) ab Übergang der Ware1 1 Jahr ab Kaufdatum 3 Jahre ab Kaufdatum für Mac oder Apple Display
2 Jahre ab Kaufdatum für Apple TV, iPad, iPhone oder iPod
Kosten Ohne zusätzliche Kosten Ohne zusätzliche Kosten Gegen Aufpreis erhältlich
Geltendmachung des Anspruchs Händler anrufen oder aufsuchen2 Apple Support anrufen oder einen Apple Store oder Apple Autorisierten Service-Provider aufsuchen Apple Support anrufen oder einen Apple Store oder Apple Autorisierten Service-Provider aufsuchen
Enthaltene Reparatur- oder Austauschoptionen Details beim Händler erfragen Bring-In- oder Einsendeservice3 Bring-In- oder Einsendeservice, Express-Austauschservice für iPad und iPhone oder Vor-Ort-Service für Desktopcomputer3
Reparatur oder Austauschim Ausland Details beim Händler erfragen Ja4 Ja4
Telefonsupport5 Nein 90 Tage ab Kaufdatum 3 Jahre ab Kaufdatum für Mac oder Apple Display
2 Jahre ab Kaufdatum für Apple TV, iPad, iPhone

 

Man sieht, dass Apple nur das nötigste gemacht hat. Der Telefonsupport fällt komplett weg, viele Info’s zu Reparaturen/ Austausch muss man selbst bei einem Händler sich erfragen, da der Telefonsupport nicht kostenlos in Anspruch genommen werden kann.

 

j/r

Apple verlängert Produkt-Garantie auf zwei Jahre, 3.7 out of 5 based on 3 ratings
  • Steffen Szcz

    Gild das auch schon für gekaufte Produkte ?

    • justin3696

      Nein, leider nicht.. Nur für neu gekaufte Produkte..

      • Steffen Szcz

        das ist ja mies ^^ aber immer hin läuft mein iPhone seit knapp 1,5 jahren ohne probleme

        • justin3696

          ja wäre ja auch zu schön ^o^ Darauf kann man schon stolz sein 😀 Aber immerhin wird es dann beim nächsten iPhone eine 2 Jahres Garantie geben 😉

  • Steffen Szcz

    Hab mir am letzten Donnerstag das iPad Mini gekauft ist da denn jetzt 2 Jahre drauf oder nur auf den ganz neuen Geräte wie z.b. Vorraussichtlich iPhone 5s

  • Leo

    … momentema, wa?
    Hier, bitte diesen Artikel KOMPLETT umschreiben, denn er ist KOMPLETT falsch, und zwar KOMPLETT, also so richtig dolle, so.

    1) Es gibt NIRGENDS EIN GESETZ, das eine Garantie vorschreibt!!!
    Es gibt ein Gesetz, das eine Sachmängelhaftung (Gewährleistung) vorschreibt.

    Dieses sieht wie folgt aus: Die Gewährleistung beträgt gesetzlich zwei Jahre und wird dem VERKÄUFER(!!!) gegenüber geltend gemacht, nicht dem Hersteller (insofern es nicht beim Hersteller gekauft wurde).

    Bedeutung: kauft man einen Mac bei Mediamarkt, reklamiert man die Gewährleistung bei Mediamarkt. Kauft man eine Western Digital Festplatte bei Apple, reklamiert man die Gewährleistung bei… richig, Apple.

    Bedeutung der Gewährleistung (Sachmängelhaftung): gilt zwei Jahre NUR auf Herstellungsfehler (`ne schlecht verlötete Lötstelle oder ähnliches, nur Gerät und nicht Software). Großes Problem: ist das Gerät älter als ein halbes Jahr alt, darf der Eigentümer beweisen, dass es sich um einen Herstellungsfehler handelt. Dafür benötigt man i.d.R. ein teures Gutachten von einem Fachmann. Vor Ablauf der sechs Monate müsste der Verkäufer beweisen, dass der Kunde das Gerät unsachgemäß behandelt hat.

    Jetzt wisst ihr über die Gewährleistung bescheid. Diese gilt auf alle Gebrauchsgegentände, also auch auf USB-Mäuse, die nur fünf Euro kosten, auf Schuhe, Töpfe, Computer, … .

    Eine gesetzliche VERPFLICHTUNG ZUR GARANTIE GIBT ES NICHT. Garantien können von Verkäufern oder Herstellern gegeben werden. Die Apple Hardwaregarantie besagt: Reparatur bei Defekt, unabhänig ob es durch einen Herstellungsfehler verursacht wurde, ABER gilt nicht bei kosmetischen Schäden und nicht bei Unfallschäden. Genau so darf Apple das beschreiben und auch so durchführen. So will es das Gesetz.

    Hätte Apple gesagt: „ein Jahr Garantie- geht das Gerät kaputt, erstatten wir Ihnen 50 Euro für die Reparaturkosten“, dann erstattet Apple nur 50 Euro für die Reparaturkosten. So dürfte Apple das machen, wenn sie wöllten, das ist Gesetz.

    2) Apple hat die Garantie nicht auf zwei Jahre verlängert, außer in Italien. Warum auch?

    3) Der Apple Care Protection Plan kostet zwischen 29 (Apple TV) und 349 Euro (MacBook Pro 15, 17 Zoll)

    4) Der Apple Care Protection Plan ist ein Servicepaket: bei Computern drei Jahre kostenfreier Telefonsupport, drei Jahre Garantie, drei Jahre Abholservice bei einem Defekt (außer bei Portables).

    5) Apple wurde verklagt, weil Apple selbst eine Garantie gibt und deshalb per Gesetz verpflichtet ist, Kunden darüber aufzuklären, dass es die Gewährleistung gibt und was sie im Einzelnen bedeutet ($477 Abs. 1 Satz BGB).
    Das bedeutet im Umkehrschluss Nr. 1: würde Apple keine Garantie geben, hätte es keine Klagen gegeben.

    Umkehrschluss Nr. 2: Da Apple kostenfrei ein Jahr Herstellergarantie gibt, ist Apple schon in der Pflicht, darüber aufzuklären- ob dies sinnig oder unsinnig ist darf in den meisten Fällen bezweifelt werden.

    Frage: hat euch ein Verkäufer schon einmal über Gewährleistung SO aufgeklärt, wenn er euch irgend eine Garantie gibt?
    Adidas-Schuh-Verkäufer machen das nicht, obwohl sie dazu verpflichtet sind, denn Adidas gibt auf seine Schuhe ein halbes Jahr Garantie.