Aufruhr in Cupertino: Chinesen kopieren ausversehen das iPhone 6

In China ereignete sich nun ein ganz besonderer Fall von Produktpiraterie: Einem chinesischen Apple-Werk ist aus ausversehen gelungen, dass iPhone 6 zu kopieren. In Cupertino zeigt man sich vollkommen verdutzt davon, hatte man doch gerade erst das iPhone 5S der Öffentlichkeit vorgestellt. Doch wie ist dieser Coup dem chinesischen Fertiger gelungen?

iPhone China
Bei Apple herrscht große Ratlosigkeit. Man kann sich diese Panne nicht so richtig erklären, denn man habe gerade erst das neue iPhone 5S der Öffentlichkeit präsentiert und ist selbst vollkommen überrascht davon, welche Funktion seinen Nachfolger bereits aufweisen kann. Wenn man Insidern, wie sie sich derzeit an allen Stellen zu Wort melden, glauben kann, dann geschah die ungewollte Kopie des neuen Smartphone-Klassikers aus Cupertino direkt in einer chinesischen Produktionsstätte von Apple. Das US-Unternehmen wirbt indes um Verständnis für diesen Zwischenfall, denn man solle bedenken, dass in China die Arbeitsbedingungen nicht sonderlich seien, aus diesem Grund könne es durchaus einmal vorkommen, dass einigen Mitarbeitern solch ein Fehler unterlaufen könne. Bislang hatte man in der Konzernzentrale noch kein Imitat des Nachfolgemodells des iPhone 5S in der Hand halten können. Allerdings sei man schon jetzt voller Vorfreude, denn schließlich möchte man so schnell wie möglich erfahren, welche Funktionen das iPhone 6 haben werde.

Aufruhr im Internet

Schon jetzt kursieren bereits einige Bilder des neuen iPhone im Netz. Unklar ist allerdings, ob die teils verwackelten Aufnahmen tatsächlich aus China stammen oder ob sich nur Trittbrettfahrer wichtig machen wollen. Wir sind gespannt und bleiben an der Sache dran.

Aufruhr in Cupertino: Chinesen kopieren ausversehen das iPhone 6, 2.8 out of 5 based on 14 ratings