Bekommt das iPhone 5C kein Siri?

Apples neues Spitzenmodell, das iPhone 5S, wird wahrscheinlich am 10. September zusammen mit dem iPhone 5C, der Billig-Variante, das Licht der Welt erblicken. Darüber sind sich die meisten Experten einig. Nun tauchen Gerüchte zur C-Variante auf, die den wenigstens Kunden schmecken dürften.

Demnach wird Apple den Sprachassistenten „Siri“ in seinem günstigeren Modell nicht verbauen, wie die Experten von „macrumors“ berichten. Etwas überraschend wäre dieser Schritt schon, denn Siri war bei den vergangenen beiden iPhone-Modellen 4S und 5 an Bord und ein wichtiges Verkaufsargument. Sogar ganze Werbekampagnen wurden auf den Sprachassistenten ausgebaut. Zudem ist fraglich, ob Apple wirklich einen Kostenvorteil mit der Abschaltung haben könnte. Siri ist immerhin Teil des Betriebssystems iOS und keine Hardware-Komponente.

Neue Strategie

Mit einem günstigen iPhone möchte der US-Konzern in Schwellenländern wie China und Indien neue Kunden gewinnen. Hier dominieren bislang einheimische Unternehmen und Samsung. Grund sind die günstigen Preise für Smartphones. Diesem Umstand möchte Apple mit dem iPhone 5C aller Voraussicht nach entgegentreten.