Google Glass: Entwickler dürfen bald probieren

Einem aktuellen Medienbericht zufolge gewährt Google Ende Januar 2013 ersten Entwicklern den Zugang zu seiner Datenbrille Google Glass. Wie das IT-Portal Golem.de berichtet, soll in San Francisco und New York auch das zugehörige Google Mirror API ausgiebig getestet werden können.Das Portal berichtet ohne Nennung irgendwelcher Quellen, dass Google Ende Januar und Anfang Februar 2013 zwei spezielle Google-Hackathons abhalten wird. Auf der zweitägigen Veranstaltung, die als Glass Foundry (englisch Glasgießerei) bezeichnet werde, dürfen erstmals externe Entwickler Googles Datenbrille Google Glass ausprobieren. Vor allem aber der Zugang zur Mirror-API dürfte interessant werden, so können die Entwickler ihre eigenen kleinen Anwendungen programmieren und die Programmierschnittstelle testen. Das Mirror-API ermöglicht den Datenaustausch und die Interaktion mittels Representational State Transfer (REST). Die Voraussetzung zur Teilnahme ist die 1.500 US-Dollar teure Explorer Edition von Google Glass, die man vorbestellt haben muss. Zudem muss man sich bis zum 18. Januar 2013 angemeldet haben, da man einen großen Andrang erwartet. Das Glass Foundry in San Francisco findet am 28. und 29. Januar 2013 statt. Das Pendant in New York danach am 1. und 2. Februar. Offen ist, ob die Entwickler ihre vorbestellte Explorer Edition gleich mitnehmen können. Eine bei Engadget veröffentlichte Einladung verrät dies nicht.

Join us for an early look at Glass and two full days of hacking on the upcoming Google Mirror API in San Francisco or New York. These hackathons are just for developers in the Explorer program and we’re calling them the Glass Foundry. It’s the first opportunity for a group of developers to get together and develop for Glass.

We’ll begin the first day with an introduction to Glass. You’l have a device to use while on-site. Next we’ll take a look at the Mirror API, which gives you the ability to exchange data and interact with the user over REST. We’ll then dive into development with Google engineers on site to help you at any point. At the end of the second day we’ll have a lively round of demos with some special guest judges.

If you’d like to attend this first Glass Foundry, please choose and register by Friday, January 18th at 4pm PT. There is limited space. If you are accepted, you will receive a confirmation letter with additional details and required terms after registration closes. Please don’t make any travel arrangements until your attendance is confirmed.

Glass Foundry San Francisco
January 28th & 29th at Google SF

Glass Foundry New York
February 1st & 2nd and Google NYC

Derzeit gibt es immer noch keinen offiziellen Einführungstermin für Google Glass. Google-Gründer Sergey Brin hatte den Marktstart für 2013 in Aussicht gestellt, ohne sich aber zu 100 Prozent festlegen zu wollen. Die auch für fehlsichtige Personen geeignete Datenbrille soll dem User ein Head-up-Display direkt vor den Augen bieten. Die Brille wird es aller Voraussicht nach in verschiedenen Designs geben. Mit der Brille bekommt man aber nicht nur ein Display vor Augen geboten, sondern man kann mit ihr auch Termine verwalten, navigieren, aktuelle Informationen abrufen und die Musikwiedergabe steuern. Auch Sprachmemos kann man mit Google Glass aufnehmen, zudem Videochats vornehmen. Das Fotografieren und Aufnehmen von Videos rundet das Angebot dann ab.