Google Glass: Sergej Brin’s Frau zeigt Datenbrille bei Oscar-Party

Google Glass ist wohl eines der spektakulärsten Gadgets, das uns in nächster Zeit zur Verfügung stehen wird. Schon bald können die ersten Interessierten für 1500 Dollar eines der begehrten Entwicklermodelle in den Händen halten. Wie die Brille funktioniert, ist bislang nicht hinlänglich bekannt. Eine ganz spezielle Vorführung bekam nun ein Reporter des Promi-Magazins „TMZ“. Er wusste offenbar nicht, wen er da vor sich hat.

Ein Paparazzi des Medienportals TMZ, der sich auch für Technik und nicht nur für Promis interessiert, war ziemlich überrascht, als er auf einer Party zu den Oscars eine Dame erblickte, die auf der Nase eine Datenbrille aus dem Hause Google trug. Sofort sprach er sie an und sagte Dinge wie “just heard about this today” und “it’s the newest invention“. Zudem sagte er zu der Frau, die sich selbst Anne nannte, “i don’t know who you are, I apologize“. Es war: Anne Wojcicki, die Frau von Google Mitgründer Sergey Brin. Sie nahm’s locker und sagte, dass es “OK“ sei. Trotzdem bekam der Fotograf eine spezielle Vorführung der Brille, bei der man immer wieder die Aussage “OK Glass“ hörte. Es soll das Markenzeichen von Google Glass werden. “It’s pretty cool … instead of you [having] to have a camera right now, it can just video tape you”, so der Paparazzi weiter. Natürlich wollte der Reporter wissen, wann die Brille verfügbar sein wird. Anne sagte daraufhin: „It’s coming soon.“

Es wird erwartet, dass die Datenbrille erst im kommenden Jahr für die breite Masse verfügbar sein wird. Zum Funktionsumfang der Brille gehört nicht nur das Fotografieren und Video drehen, sondern auch die Anzeige von nützlichen Informationen. Auch Navigieren soll Google Glass können.