iOS 7: Hinweise auf Offline-Diktierfunktion

Einem aktuellen Medienbericht zufolge testet der US-Konzern Apple eine Funktion, die es iOS-Nutzern erlauben soll, Texte ohne Internetverbindung zu diktieren. Das berichtet 9to5mac und verweist dabei auf einen Codeschnipsel in den beiden Beta-Versionen von iOS 7. Das Feature könnte allerdings exklusiv für das iPhone 5S sein.

Wie die in der Regel gut informierten Kollegen weiter berichten, sei die Offline-Diktierfunktion bereits im Code der ersten beiden iOS 7 Beta-Versionen enthalten. Aktiv sei diese aber noch nicht, heißt es in dem Bericht weiter. Zudem möchte man von einem Insider erfahren haben, dass intern die Funktion bereits getestet werde. Derzeit kann man die Diktierfunktion nur bei einer bestehenden Internetverbindung nutzen. Dass Apple allerdings plant, dies zu ändern, scheint logisch, denn Konkurrent Google hat mit Android 4.1 Jelly Bean die so genannte Offline-Diktierfunktion integriert. Allerdings funktioniert das derzeit nur, wenn der Nutzer in englischer Sprache diktiert. Allerdings plane man, weitere Sprachen zu integrieren.

Wie das Blog weiter berichtet, könnte das Offline-Diktieren jedoch nur Nutzern des kommenden iPhone 5S vorbehalten bleiben. Dies passe in die Strategie des Herstellers aus Cupertino, schreiben die Kollegen in ihrem Bericht weiter. In der Vergangenheit war es schon ein paar Mal so, dass Apple mit seinen „S“-Modellen neue Sprachfeatures einführte: Das iPhone 3GS bekam die erste Sprachssteuerung, das iPhone 4S  Siri.