iPad 5: Apple senkt Preise für Vorgänger

Wann kommen das neue iPad 5 und das iPad mini 2 auf den Markt? Diese Frage beschäftigt derzeit nicht nur viele Experten, sondern auch potenzielle Käufer. Es könnte aber schon bald soweit sein, denn einem aktuellen Medienbericht zufolge soll Apple bereits den Preis für das iPad 4 und iPad mini senken. Das ist zwar kein eindeutiger Hinweis, aber in der Vergangenheit ging man ähnlich vor.

Wie das Apple-Blog „Macrumors“ berichtet, hat Apple die Preise für Refurbished-Modelle gesenkt. Hier handelt es sich um generalüberholte Geräte, die Apple gecheckt hat und teilweise auch mit voller Garantie über den eigenen Shop verkauft. Ein generalüberholtes iPad mini mit 16 Gigabyte und WLAN kostet demnach noch 279 US-Dollar anstatt 299 US-Dollar. Neu kostet das gleiche Gerät 329 US-Dollar. Beim Top-Modell des iPad minis ist der Preisverfall noch größer, denn statt 619 US-Dollar (neu 659 US-Dollar) kostet die Variante mit 64 GB und WLAN nun noch 549 US-Dollar. Ähnliches gilt auch für das iPad 4 im US-Online-Store. Hier liegen die Ersparnisse bei bis zu knapp 140 US-Dollar gegenüber der UVP.

iPad 5 – Zeichen oder nicht?

Ob es sich bei der Preissenkung nun um ein erstes Zeichen für den bevorstehenden Release des iPad mini 2 und iPad 5 handelt oder nicht, lässt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit natürlich nicht sagen. Allerdings muss man auch festhalten, dass Apple das eine oder andere Mal in der Vergangenheit genau so vorgegangen ist, wenn neue Produkte anstanden. Im Juni findet die WWDC 2013 statt, eigentlich eine gute Möglichkeit, um beide Tablets anzukündigen.