iPhone 5C: Apple sucht angeblich nach einem Plastikexperten

Laut einem Bericht der Kollegen von 9to5mac sucht man bei Apple einen Mitarbeiter, der sich besonders gut mit dem Werkstoff Plastik auskennen soll. Dem Bericht nach soll sich dieser dem Entwicklungsteam der iPhones und iPads anschließen. Grund seien die kommenden Geräte mit einem Gehäuse aus Polycarbonat.

Zumindest das günstigere iPhone 5C soll laut diversen Medienberichten mit einem Chassis aus Plastik erscheinen. Die Frage darf sich allerdings gestellt werden. Warum veröffentlicht Apple erst jetzt diese Stellenanzeige? Immerhin soll das neue Phone schon am 10. September vorgestellt werden. Glaubt man zahlreichen Experten, wird es am 20. September in den Handel kommen. Da die Produktion schon begonnen hat, dürfte der neue Mitarbeiter zumindest an diesem Phone gar nicht mehr mitarbeiten!

Möglich wäre es, dass Apple plant, in der Zukunft wesentlich mehr günstige Phones als nur das iPhone 5C herzustellen. Mit einem Billig-iPhone möchte man vor allem in Schwellenländern wie China und Indien punkten. Bislang ist das nicht gelungen, da die Phones aus Cupertino für einen Großteil der Bevölkerung schlichtweg zu teuer waren. Da aber bekanntermaßen China für Apple ein extrem wichtiger Markt ist, trägt man dem nun Rechnung.