Kurz vor der WWDC 2013: Erste iOS 7-Screenshots aufgetaucht

Schon vor Beginn der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC sind erste Bilder zur kommenden Generation von iOS 7 im Netz aufgetaucht. Das in der Regel gut informierte Blog 9to5mac hat selbst erstellte Mockups ins Netz gestellt. Diese beruhen auf ersten Informationen, die man zugespielt bekommen haben soll.

Der Branchenblog 9to5mac hatte eigenen Aussagen zufolge die neue Generation des Betriebssystems iOS bereits antesten können. Da Apple Screenshots mit einem Wasserzeichen versieht, wurden Mockups der neu gestalteten App-Icons ins Netz gestellt. Auch der Homescreen wurde veröffentlicht. Sollten die Bilder tatsächlich der Realität entsprechen, dann werden die Icons deutlich schlichter und einfacher. So ist Photos nur noch ein kleiner Farbkreis, das Game Center vier bunte Kreise. Auch ein paar verwackelte Fotos von iOS 7 wurden von 9to5mac veröffentlicht. Diese sollen beweisen, dass das Mockup sehr nahe an der Realität ist. Für das Design ist übrigens Apple-Chefdesigner Jony Ive verantwortlich. Der Brite soll das sechs Jahre alte Design verändern wollen, es vor allem näher an Google und Microsoft anpassen. Das neue „flache“ Design, von dem seit langem berichtet wird, dürfte heute auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC veröffentlicht werden.

Ältere Mockups nichts wert?

Auch John Gruber, der in der Regel gut informiert ist, meldet sich kurz vor der WWDC zu Wort. Seiner Meinung nach haben die zuletzt aufgetauchten Bilder und Mockups nur wenig mit der Realität zu tun. In seinem aktuellen Podcast schreibt er daher: „I know almost absolutely nothing. I don’t think I’ve been this ignorant of what’s coming, software-wise, for a keynote since the iPhone 1 back in 2007. Which is great…I’m super excited. […]”. Gruber wird übrigens von den Kollegen von MacRumors zitiert.

Kurz vor der WWDC 2013: Erste iOS 7-Screenshots aufgetaucht, 2.7 out of 5 based on 3 ratings