Microsoft hat angeblich neuen Musikdienst für Windows Phones im Auge

Microsoft hat derzeit viel Freude am 2002 gestarteten Xbox Live für die hauseigene Konsole Xbox 360. Allerdings scheint das bisherige Angebot für den Konzern aus Redmond nicht mehr auszureichen, einem Bericht von „CNET“ zufolge plant man weitere Funktionen. Profitieren könnten davon auch alle Besitzer eines Windows Phone.Wie das Portal berichtet, will Microsoft das nicht ganz so erfolgreiche „Zune Marketplace“-Projekt aufgeben und stattdessen das Multimedia-Angebot in ein einheitliches Bedienkonzept einbetten. Davon verspricht man sich einen benutzerfreundlicheren Zugang für die relevanten Plattformen Xbox 360 oder auch Windows Phone 7. Derzeit haben die Nutzer der Xbox 360 mit einem Zune Music Pass in einigen Ländern bereits Zugriff auf den Musik-Dienst. Derzeit ist aber noch offen, inwieweit sich das neue Angebot von Zune unterscheiden wird. Glaubt man dem Bericht, dann könnte Microsoft das neue Angebot noch in diesem Jahr starten.

Das Geschäft mit der digitalen Musik brachte der US-Konzern trotz einiger Anläufe nie richtig ins Laufen. Am Ende blieb dann der Musikaboservice Zune Music Pass. Für rund 10 Euro im Monat hat der Kunde unbegrenzten Zugriff auf Streaming-Dienste und Musikdownloads. Da Microsoft mit diesem bereits Musik-Lizenzen besitzt, könnte ein Start der neuen Plattform wesentlich unkomplizierter ausfallen, als das bei anderen Anbietern der Fall war.

Derzeit verfügt man über 40 Millionen Xbox-Live-Nutzer, damit hat das neue Angebot weltweit eine echte Chance. Eine offizielle Bestätigung des Redmonder Konzerns steht aber noch aus. Bevor dies also nicht spruchreif ist, handelt es sich wohl nur um ein Gerücht.