Nokia Lumia 610 steht in den Startlöchern

Eigentlich ist das Angebot von Nokia bereits breit gefächert. Doch offenbar plant der finnische Hersteller demnächst ein weiteres Modell auf den Markt zu bringen, welches sich vor allem an den preisbewussten Kunden richten soll. So tauchten in den vergangenen Tagen Gerüchte auf, die besagen, dass Nokia das Lumia 610 auf den Markt bringen möchte.

Wie das Portal „Computerwoche“ berichtet, soll die indonesische Zulassungsbehörde das neue Smartphone aus dem Hause Nokia bestätigt haben. Demnach könne man auf ersten Bildern sehen, wie das Lumia 610 aussehen wird. Wie das Portal erfahren haben möchte, soll sich das Lumia 610 unterhalb des Lumia 710 ansiedeln, daher auch mit einer einfacheren Technik ausgestattet sein.  Da demnächst die Mobilfunkmesse MWC ansteht, sie startet Ende Februar in Barcelona, gehen zahlreiche Experten davon aus, dass Nokia hier ein neues Smartphone vorstellen könnte. Unter den möglichen Modellen ist auch das Lumia 610.

Glaubt man den aktuellen Spekulationen, dann könnte das Lumia 610 das erste Smartphone von Nokia sein, dass mit der Betriebssystem-Aktualisierung Windows Phone Tango auf den Markt kommen wird. Das Lumia 610 soll dann über einen 3,5 Zoll großen Touchscreen, über 256 Megabyte RAM und eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz verfügen. Das Handy soll zudem Quadband-GSM, UMTS und Wlan unterstützen. Windows 7 Forum von Techfacts 

Schenkt man den Spekulationen weiteren Glauben, dann wird das Lumia 610 im unteren Preissegment zu finden sein. So berichtet zum Beispiel das britische Technik-Magazin „Techradar“, dass man in Großbritannien das Prepaid-Paket für unter 100 Pfund bekommen kann, das würden umgerechnet etwa 120 Euro sein. Durch das Tango-Update könnte es aber unter Umständen zu Einschränkungen bei den Apps kommen, wie ein russischer Blog unter der Woche berichtete.