Prepaid-Tarife vergleichen: Warum sollte man das tun?

In Zeiten von mobilem Internet, Smartphones und Tablets ist es vielen Nutzern wichtig, dass sie nicht nur im heimischen WLAN-Netzwerk mit der virtuellen Welt verbunden sind, sondern auch unterwegs, bspw. in der Bahn oder im Cafe. Dafür ist allerdings zwingend ein Datentarif von Nöten. Um nicht monatlich einen festen Betrag über 24 Monate zahlen zu müssen, entscheiden sich immer mehr Kunden für einen Prepaid-Tarif. Auch für „Vieltelefonierer“ werden solche Tarife immer interessanter. Während man Vertragsangebote in der Regel vergleicht, ist das bei Prepaid-Angeboten nur bei den wenigsten Kunden der Fall. Warum eigentlich?

Nehmen wir das Beispiel vieler Prepaid-Anbieter bezüglich ihrer Angebotes der Minutenpreise. In der Regel verlangen alle Anbieter gut 9 Cent die Minute. Lohnt sich da überhaupt ein Vergleich? Natürlich, denn Portale wie Prepaidvergleich24 sammeln nicht nur die reinen Minutenpreise, sondern vergleichen auch so genannte Flatrates, mit den man unter Umständen viel Geld sparen kann. So gibt es bspw. schon netzinterne Flatrates für das Telefonieren ab 4,95 Euro pro Minute. Auf Dauer kann hier gerade der „Vieltelefonierer“ viel Geld sparen.

Auch bei der Datenflatrate kann gespart werden

Ebenfalls ein ordentliches Sparpotential haben die so genannten Datenflatrates, die man wie bereits erwähnt dazu braucht, um unterwegs ohne WLAN-Netz im Internet surfen zu können. Hier gibt es bspw. schon 2 GB derzeit für unter 10 Euro in D-Netz-Qualität. Auch solche Angebote findet man auf Vergleichsportalen wie das oben genannte.

Was muss man für einen Vergleich tun?

Eigentlich nicht viel. Zunächst muss man sich im Klaren darüber werden, was man möchte: Eine reine Sprachflat, eine Datenflatrate oder gar keine Flatrate. Danach reicht es vollkommen aus, eine der zahlreichen Info-Portale zu besuchen und die Preise zu vergleichen. Das Nutzen dieser Websites ist vollkommen kostenlos, weshalb sie auf jeden Fall besucht werden sollten, bevor man sich für einen neuen Anbieter entscheidet.

Kann ich auch selbst die Preise vergleichen?

Natürlich kann man das. Dazu muss man lediglich alle verfügbaren Anbieter kennen, diese besuchen und die entsprechenden Tarife vergleichen. Allerdings kann man sich die Zeit dafür getrost sparen, denn Anbieter wie das bereits erwähnte Prepaidvergleich24 machen das für einen und das, wie bereits erwähnt, vollkommen kostenlos. Wer möchte, kann allerdings einen Gegen-Check machen. Doch bei unserem Test waren die Preis stets auf dem aktuellen Stand.

© WoGi – Fotolia.com