Stellt Microsoft ein neues Smartphone vor?

Microsoft muss weiter daran arbeiten, die Verbreitung seines mobilen Betriebssystems Windows Phone zu steigern. Aus diesem Grund hat der US-Konzern nun bekannt gegeben, dass man am 20. und 21. Juni in San Francisco das Windows Phone Developer Summit veranstaltet. Die Redmonder Schmiede möchte damit erreichen, dass sich App-Entwickler und vor allem große Marken für die eigene mobile Plattform begeistern. Ob das gelingt, wird man sehen.

Das große Problem von Windows Phone sind derzeit die immer noch geringen Zahlen der Apps im eigenen Store. Auch wenn die Anzahl der Anwendungen für Windows Phones eine konstante Tendenz nach oben zeigt (aktuell es mehr als 80.000), reicht das vielen Kunden immer noch nicht aus. Vor allem Apps mit hoher Qualität sind derzeit noch zu rar gesät. Zahlreiche Entwickler oder bekannte Namen schicken ihre Apps zunächst auf iOS und Android ins Rennen, Windows Phone steht hier in der Regel hinten an, wenn die Anwendungen überhaupt kommen…

Microsoft möchte nun mit der angekündigten Konferenz, dem Windows Phone Developer Summit, neuen Schwung in die App-Entwicklung bringen. Derzeit ist vollkommen offen, welche Themen offiziell auf der Agenda stehen. Microsoft wollte dies noch nicht bekannt geben.  Vermutlich wird es aber im Rahmen dieser Veranstaltung auch „ganz allgemeine Ankündigungen“ zum Thema Windows Phone geben. Das berichtet zumindest das Technik-Blog „The Verge“. Schenkt man dem Bericht Glauben, dann dürften wohl auch News zur nächsten  Windows-Phone-Version namens Apollo auf dem Programm stehen, da diese auf der Wunschliste der WP-Entwickler sowie -Nutzer ganz weit oben stehen.