Verkaufsverbot gegen Apple in den USA

Samsung hat in den USA ein Verkaufsverbot gegen Apple erwirkt und Apple damit im laufenden Patentstreit der beiden Technik-Größen einen kleinen Schlag verpasst.

 

Jeder kennt den Patentstreit zwischen Apple und Samsung in den USA, doch irgendwie versteht ihn niemand so richtig. Wie das Wall Street Journal nun berichtet, hat Samsung einen kleinen Teilerfolg gegen Apple erreichen können, nämlich ein Verkaufsverbot vom iPhone 3, iPhone 3GS, iPhone 4, iPad 1 3G und iPad 2 3G. Dabei muss man jedoch sagen, dass dieses Verbot lediglich für At&t gilt, jedoch nicht für Apple selbst. Demnach kann Apple seine Produkte weiterhin über den Online-Store oder über seine Retail-Stores vertreiben.

Was hat der Präsident damit zu tun?

Das Problem an der ganzen Sache für Samsung ist, dass das Urteil erst noch vom Präsidenten der USA, Barack Obama, abgesegnet werden muss. Außerdem hat Apple angekündigt, gegen das Urteil in Berufung zu gehen, da man sich so ein Verkaufsverbot im Heimatland nicht so einfach auf sich sitzen lassen möchte.

Verkaufsverbot gegen Apple in den USA, 5.0 out of 5 based on 1 rating