Zunächst kommt Project Glass ohne Augmented Reality

Neuerdings waren interessante als auch informatiosnreiche Project Glass News zu lesen. Unter anderem wurde berichtet, dass das angestrebte Projekt von Google mit dem Namen Project Glass durchaus kein Allheilmittel mit Zukunftsfaktor sein wird, wie es zuvor eigentlich angenommen wurde, dies betrifft zumindest die ersten paar ersten Versionen.

Denn wie Cnet von Google erfahren hat, werden die ersten Stufen von Project Glass kein Augmented Reality besitzen, wie es wir es eigentlich in den ersten Präsentations-Videos zu Project Glass News kennengelernt haben.

Laut den dortigen Project Glass News wird Project Glass zunächst erst einmal eine Art Zusatzdisplay mit kleinen, aber wichtigen Informationen.

Im Klartext soll das im Grunde genommen bedeuten, dass es zumindest keine Echtzeit-Einblendungen zu realen Objekten geboten; unter anderem könnte das wohl daran liegen, dass es technisch einfach noch nicht möglich ist. Auch, wenn Google bekanntlich nicht besonders viel verrät, wenn ein neues Produkt ansteht, dürfen wir weiterhin gespannt sein.